• «Wir helfen mit, Naturufer sowie Pflanzen- und Tierwelt am Zürichsee zu schützen und zu erhalten.»

  • «Wir wecken Verständnis für das einmalige Landschaftsbild am Zürichsee.»

  • «IN DER ERHOLUNGSLANDSCHAFT ZÜRICHSEE KANN MAN FREIZEIT UND NATUR GENIESSEN UND NEUE ENERGIE TANKEN.»


Was gibt's neues

95. GV des Zürichsee Landschaftsschutzes

Zürichseelandschaftsschutz Kolbenente

 

Unsere Generalversammlung findet am Samstag, den 11. Juni 2022 um 1400 im Landgasthof Halbinsel Au, Austrasse 59 in 8804 Au ZH statt.

 

An dieser Generalversammlung tritt leider unser langjähriger Aktuar und vermutlich auch Senior im Vorstand, Kuno Jäggi, Wollerau, zurück. Jahrzehntelang hat er den Zürichsee Landschaftsschutz intensiv begleitet, lange Jahre nun auch schon als Aktuar. Seinen intensiven Einsatz für den Zürichsee und den Landschaftsschutz in allen Facetten werden wir nicht vergessen, nicht zuletzt hat er als Gebietsverantwortlicher in Usser-Schwyz in vielen Bereichen intensiv am Landschaftsschutz und unserem See gewirkt und wird uns deshalb wohl sehr fehlen.

An der Generalversammlung stehen die normalen statutarischen Geschäfte an, gleichzeitig ist der Vorstand wieder zu wählen, die Amtsdauer beträgt gem. den Statuten Art.8, Abs.2, 3 Jahre und ist dieses Jahr fällig.

Im Anschluss an die GV wird unser Projektleiter unserer Studie „Erholungslandschaft Zürichsee“, Vorstandsmitglied Joachim Kleiner, den Stand der Umsetzung an Hand des Beispiels der Stadt Wädenswil erläutern. Dabei wird er auf die inhaltlichen Schwerpunkte des Projekts sowie auch den Stand der Finanzierung zu sprechen kommen.

Ebenfalls nutze ich hier die Gelegenheit, Sie zu bitten, dem Zürichsee Landschaftsschutz Ihre E-Mail Adresse mitzuteilen. So erhalten Sie künftig schnell und aktuell Informationen über unsere Aktivitäten. Die Adressen werden vertraulich behandelt und nicht weitergegeben.

Senden Sie uns eine Mail mit Ihrem Namen an: info@zuerichsee-landschaftsschutz.ch und wir nehmen Sie auf die Verteilliste unseres Newsletters auf.

 

Thomas Isler, Präsident

 

95. Jahresbericht Zürichsee Landschaftsschutz PDF


Zürichsee Landschaftsschutz verlangt Streichung des neuen Richtplaneintrags

Zürich, März 2021 – In der Gemeinde Hombrechtikon sollen Anpassungen im kantonalen Richtplan zukünftig den Bau von Abstellanlagen für Personenzüge ermöglichen. Durch dieses Projekt wären schützenswerte Lebensräume von seltenen Tierarten bedroht und die Landschafts- und Erholungsqualität in diesem äusserst attraktiven Gebiet würde massiv geschmälert.

 

Lebensraum von seltenen Tierarten

Das für die Abstellanlage von S-Bahnzügen vorgesehene Gebiet in Feldbach liegt in einem kantonalen Landschaftsschutz- und Landschaftsförderungsgebiet. Früher war diese langgezogene Senke ein Flachmoorgebiet, welches an der nordseitigen Hanglage mit Reben und Magerwiesen begrenzt war. Im Gebiet brütet die seltene Zaunammer und leben auch Zauneidechsen und Schlingnattern, die durch dieses Projekt ihren Lebensraum weitgehend verlieren würden.

Die Senke hat ein hohes Potential als Moorregenerationsfläche. Durch die Abstellanlage würde dieses Gebiet stark beeinträchtigt und eine Moorregeneration wäre nicht mehr möglich.

 

Mehr Lärm und weniger Erholung

Das Gebiet ist ein wichtiges und viel besuchtes Erholungsgebiet. Die naturnahe Geländekammer und der zeitweilige Blick auf den Zürichsee und die Voralpen machen das Gebiet sehr attraktiv. Die Abstellanlage würde das schöne Landschaftsbild stark beeinträchtigen. Wander- und Velowege, welche heute durch dieses wenig verbaute, natürliche Gebiet verlaufen, würden künftig entlang von Geleisen mit S-Bahnwagen führen. Mit den dazugehörenden Lärm- und Lichtemissionen würde die Erholungsfunktion des Gebietes massiv geschmälert.

Dieser neue Richtplaneintrag ist deshalb aus Sicht des Zürichsee Landschaftsschutzes ersatzlos zu streichen.

Der Zürichsee Landschaftsschutz engagiert sich für den Schutz und die Förderung der Lebensräume und des Landschaftsbildes an den Ufern des Zürichsees und des Obersees. Deshalb ist es dem Verein ein grosses Anliegen, dass bei Richtplanänderungen und Bauvorhaben entlang des Seeufers Ökologie und Landschaftsbild gebührend berücksichtigt werden.

Kontakt:

Roeland Kerst, ZSL Sektion oberes rechtes Zürichseeufer, 044 920 71 72, kerst@bluewin.ch

Thomas Isler, ZSL Präsident, 044 789 86 86, thomas.isler@gessner.ch

Veronika Studer Bärlocher, ZSL Kommunikation, vstuder@gmx.net

Weitere Informationen:

Stellungnahme ZSL Richtplan, 3.3.21


Kurz über uns

Der Zürichsee Landschaftsschutz engagiert sich seit 1927 für den Schutz und die Förderung der Lebensräume und des Landschaftsbildes an den Ufern des Zürichsees und des Obersees. Er versteht die prächtige Seenlandschaft der Kantone Zürich, St. Gallen und Schwyz als ökologische Einheit. » Weiterlesen

Erholungslandschaft Zürichsee

Schauen Sie sich die Potenziale der «Erholungslandschaft Zürichsee» an und diskutieren Sie mit!

Zum Projekt

Mitglied werden

Unterstützen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft ein nachhaltige Entwicklung der Zürichseelandschaft.

Mitglied werden